Liebesversprechen aller Art zum Valentinstag

Ich verspreche, dich zu lieben, sagt Tracey Emin zu New York. Ich auch!

Ich verspreche, dich zu lieben, sagt Tracey Emin zu New York. Ich auch!

Der Valentinstag ist zwar kein origineller, aber ein passender Tag, um diesen kleinen Blog mit seinem ersten Artikel zu beglücken. Ein Tag, der sich anbietet, um einen thematischen Querschnitt von dem zu zeigen, was man hier zukünftig finden wird – hübsche Geschichten rund um die Liebe, hübsche Produkte, die unser Leben stilvoller machen, Informationen zu beidem; und New York kommt auch noch vor, was wirklich nicht schaden kann.

Ja, denn abseits vom Mainstream-Valentins-Kitsch, der in Form von vorgefertigten Geschenkdosen und plastikverpackten Rosen daherkommt, gibt sich das zauberhafte New York einmal wieder wirklich originell:

Den gesamten Februar über zeigen die Werbetafeln am Times Square immer wieder ein knallrotes Valentinsherz, desingt von der britischen Künstlerin Tracey Emin. „I promise to love you“, sagt das Herz, das für die Künstlerin spricht: „Ich verschicke jedes Jahr Valentins-Grüße“, sagt Tracey, „nur dieses Jahr muss ich das nicht. Der Times Square wird das für mich erledigen.“

Und wer das große Glück hat, im Februar in New York zu sein (auch weil in der Magnolia Bakery der Cupcake des Monats der „Truffled Chocolate“ ist!), der kann einen ganz besonderen „Midnigh Moment“ erleben: Liebende, die sich in einer Februar-Nacht, von 23.57 Uhr bis Mitternacht küssend vor dem Neon-Herz fotografieren, sollten dieses mit dem Hashtag #midnightmoment bei Twitter oder Instagram hochladen.

Es gibt dann ein Geschenk, der s[edition]-Blog der Veranstalter wird ausgewählte Fotos zeigen, das meist-gelikte kann die romantisch-schöne Kunst von Tracey gewinnen – die ganze „I promise to love you“-Serie besteht aus sechs Stücken.

Andere bezaubernde Stücke, die Herzen der Nicht-New-Yorker höher pochen lassen, gibt es hier: Küss den Fuß, schöne Frau! Die roten Lippen auf den High-Heels von Rupert Sanderson erfreuen die Seele und lassen mich unwillkürlich lächeln – ein Lächeln, das leider gefror, als ich den Preis las: 575 Euro sollen die Stücke kosten…

Knie nieder und küsse zurück!

Knie nieder und küsse zurück!

Oder wie wäre es damit?

Soo viele rosa Rosen zum Valentinstag...

Soo viele rosa Rosen zum Valentinstag…

Die Fluggesellschaft Oman Air und der Reiseveranstalter Geoplan bieten zum Valentinstag eine Tour zu „den Höhepunkten Omans“ an. Diese eigne sich „hervorragend als Valentinsgeschenk für eine geliebte Person“. Das Besondere sei ein Besuch der blühenden Rosengärten im Hajar-Gebirge, wo Millionen von Rosen im März und April pink blühen und wohl recht intensiv duften. Aber auch dieses Vergnügen mit einem Preis von 1.950 Euro pro Person recht kostspielig – da muss die Liebe gesonders groß sein, oder in letzten Zügen liegen, dass nur noch „Millionen von Rosen“ sie zu retten vermögen…

Nein, nein, viel einfacher ist da doch dieses: Eine hübsche Kleinigkeit verschenken, (wie dies, dies oder dies) und dazu: Wörter. Nein, Wörter, die zu Worten werden, Worten, die man vielleicht nicht immer sagt, und für die man doch einen Anlass oder Anstoß braucht. Eben diesen Tag, an dem Mon Cherie will, dass wir ganz viele Schnaps-Pralinen verschenken, wir aber lieber sagen oder schreiben sollten, was unser Herz so denkt. Von Herz zu Herz.

Advertisements

3 Kommentare zu “Liebesversprechen aller Art zum Valentinstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s