Ein Date mit einem echten Mann. Robbie Williams.

Robbie-Williams-Nicola-Erdmann

Robbie. Und ich (= Honigkuchenpferd).

Nur ganz kurz, weil es eigentlich gar nichts mit dem Hauptthema hier, der Liebe, zu tun hat. Oder vielleicht doch: Ich traf vorgestern Robbie Williams, den Mann der Männer. Der mir sagte, dass viele Männer heute nicht mehr männlich seien, sich auch nicht mehr männlich kleiden würden – womit wir bei untenstehendem Post wären und einem weiteren Beleg:

Nämlich Robbie selbst, der wieder witzelte, wie nur er es kann und damit alle anwesenden Damen zu verzücktem Kichern brachte.

Sein Großvater habe übrigens immer Angst gehabt, dass Robbie später nicht männlich genug sein werde, da er hauptsächlich mit Mutter und Schwester aufwuchs. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, würde ich sagen.

Und er sagte, dass er mein Kleid schön findet. Mehr von Robbies Besuch in Berlin erzähle ich übrigens hier (inklusive gar großartigem Bewegtbildmaterial).

Advertisements

Humor ist, wenn … er ein echter Mann ist

Humor bedeutet Macht - Macht bedeutet Männlichkeit!

Humor bedeutet Macht – Macht bedeutet Männlichkeit!

Weil ich ihn demnächst interviewen werde, habe ich mich mit Matthias Lohres Männer-Buch „Milde Kerle“ beschäftigt. Eine kleine These darin scheint auf den ersten Blick trivial – und bei genauerem Nachdenken darüber so wahr, dass ich sie hier teilen und kurz besprechen möchte:

Humor ist das Einzige, was den Mann heute noch männlich macht.

Mit Humor meine ich nicht Mario Barth (den ich auch nicht unbedingt als männlich bezeichnen würde) und platte Zoten, sondern eher George Clooney und seine augenzwinkernden Witzeleien mit Brad Pitt, Harald Schmidt und seine provokant-respektlosen Sprüche, Mister Big und seine cool-ironischen Bemerkungen.

Ja, humorvolle Männer sind so sexy – und wenn sie ihn richtig lustig findet, ist sein Aussehen plötzlich auch zweitrangig.

Klar, man wusste schon, dass Frauen total darauf stehen, wenn er sie zum Lachen bringt – aber warum ist das eigentlich so? Was ist denn nun so männlich am Lustig-Sein? Weiterlesen

Liebeserklärung: Lasst die Singles Singles sein!

Rose vom Bachelor?

Mona hat keine Rose bekommen, Alissa ist trotzdem auch schon wieder Single. Und das ist nicht schlimm.

Ja, es ist schwierig für das Bachelor-Pärchen. Nach Aufzeichnung der Staffel darf sich das Neu-Paar nicht oder nur wenig sehen, erlebt plötzlich einen Alltag fernab vom Südafrika, wo Abendsonne und Champagner einen schmeichelnden Mantel über jegliche Unzulänglichkeiten legen.

Im deutschen Januar fällt dann auf, dass Alissa ganz schön künstlich aussieht, und Jan sich um zwei Kinder kümmern muss. Vorbei ist die Liebelei. Und schon fragen alle Klatsch-Medien: Hat sie einen Neuen? Ist er wieder mit seiner Ex zusammen? Datet Mona nicht schon längst den Schweizer Bachelor? Beinahe hektisch versucht man, all diese Einzelmenschen zu Paaren zusammenzustöpseln.

Auf Partys werden Singles stets gefragt, warum sie Singles sind, wie „es denn in der Liebe so aussieht“ – warum werden eigentlich Paare nie gefragt, warum sie ein Paar sind? Weiterlesen

Der Sexiness-Oscar geht an … an wen denn nun?

Bradley oder Hugh? Foto

Für Bradley oder Hugh? Foto

Die Pressestellen der diversen Online-Singleseiten und -partnervermittlungen verschicken ja immer gerne Pressemitteilungen anlässlich aktueller Ereignisse, Feiertage, Jubiläen. Meist werden die Mitglieder der jeweiligen Seite befragt, um eine repräsentative Antwort auf die vielen Fragen aus Single- und Pärchendasein zu liefern. Als Mensch, der über solche Dinge in Zeitungen oder sonstwo schreiben möchte, ist das oft sehr hilfreich, um Umfrageergebnisse oder kleine Anregungen zu bekommen (also, ja, danke an dieser Stelle).

Doof ist es natürlich, wenn die netten Pressedamen auf die genau gleiche Idee kommen und ihren Mitgliedern dieselbe Frage stellen – und am selben Tag eine Pressemitteilung mit unterschiedlichem Ergebnis versenden. Weiterlesen

Nein, die kennt Ihr noch nicht! – Teil 1

Special Interest Dating, Clown-Dating

Gab es auch mal: Clown sucht Clownin (Quelle: boohiccup.com)

Dass es Online-Dating-Seiten für spezielle Geschmäcker gibt, wissen wir. Ja, es gibt Seiten für Veganer, für Single-Eltern, für junge Frauen, die einen Sugar-Daddy suchen. Special-Interest-Dating ist nichts Neues. Aber: Es gibt noch so viel mehr und soo viel speziellere Seiten, als man gedacht hätte. Wirklich! Ich hab mich mal umgeguckt – auch, wer nur an Gefängnisinsassen interessiert ist, findet in diesem Internet, was er sucht.

1. SeaCaptainDate.com – Die Seite nur für Seemänner, Kapitäne und Matrosen – und Frauen, die auf diese Männer stehen

2. 420dating.com – „420“ steht im englischen Sprachgebrauch fürs Kiffen. Wer sich hier sucht und findet, ist also klar. (Wobei „klar“ vielleicht das falsche Wort ist, in diesem Zusammenhang)

3. FindYourFaceMate.com – Diese Seite sorgt mit einer Gesichtserkennungs-Software dafür, dass Mann und Frau sich möglichst ähnlich sehen, Gesichtszwillinge seien sich laut Wissenschaftlern eher zugeneigt.

4. stachepassions.com – Ja, das gibt es. Nur schnurrbarttragende Männer und Frauen, die sie lieben, sind die Zielgruppe dieser Seite

5. diapermates.com – Hm… Nein, das ist keine Seite für Singles mit Babys. Das ist eine Plattform für … (ich kann es kaum aufschreiben) Singles, die gerne Windeln tragen. Mit Fotos. Davon.

(Weiterlesen lohnt sich…)

Weiterlesen

Liebeserklärung: Double Income – No Sex

Sex oder kein Sex?

Rote Spitzenunterwäsche auf weißem Laken – so weit kommen viele gar nicht mehr…

Meine Kolumne „Liebeserklärungen“ versucht, sie zu erklären – die Liebe und all die Probleme und Schwierigkeiten, die sich aus den diversen Konstellationen, Beziehungsformen und -farben des Alltags ergeben. Als Anlass dient mir stets ein Promi, der etwas erlebt, durchmacht oder sagt, was eine Ergründung, Erklärung und Betrachtung wert ist. Mal sind die „Liebeserklärungen“ ernst, mal albern und hoffentlich meist etwas, womit jeder etwas anfangen kann. Weil wir am Ende doch alle gerne wissen würden, wie das funktioniert, mit der Liebe.

Seitdem David Beckham nach seinem außerehlichen Engagement im Jahr 2004 reumütig zu Victoria zurückkehrte, scheint die Ehe der beiden Super-Glamour-Superstars ziemlich stabil. Relativ unspektakulär lebten die beiden die vergangenen Jahre gemeinsam in ihrem trauten Luxus-Heim in Los Angeles. Doch nun kickt David in Paris, Victoria lebt mit den Kindern in London: Lange Trennungen sind vorprogrammiert. Wie sich das auf das Sexleben der beiden auswirken wird, kann man natürlich nicht fern-diagnostizieren – Fakt ist aber einfach: Wer nicht in der gleichen Stadt lebt, kann nicht miteinander schlafen.

Und ganz generell ist dazu festzustellen: Zu wenig Sex macht Beziehungen kaputt. Paar- und Singleberater Christian Thiel verrät gar: Weiterlesen

Achja, liebe Singles,…

heute, zum Valentinstag gibt es auch etwas für alle, die nicht von einer Valentins-What’s-App-Herzchen-Nachricht geweckt wurden:  Lukas Brosseder, Geschäftsführer von EDarling und Shop A Man, startet „Deutschlands erste Single-Initiative„. Kurz habe ich an einen Scherz oder die Gründung einer weiteren Single-Börse geglaubt, aber nein, das ist alles ganz ernst gemeint (und irgendwie wirklich süß):

„Mit der ersten Deutschen Single-Initiative soll das Potential von 15,9 Millionen Alleinlebenden genutzt werden, gesellschaftspolitische Entscheidungen in Gang zu bringen. Eine der ersten Maßnahmen der Single-Initiative ist die Beteiligung an der aktuellen Rundfunkgebühren-Debatte“, heißt es da zum Beispiel.

Recht so, denn: Weiterlesen